Home Home APHA APHA Paint Paint Farben Farben Scheckungstypen Scheckungstypen Kontakt Kontakt Einsatzbereiche Einsatzbereiche Farbzucht Farbzucht Pedigree Pedigree Decken Decken
Farben der Paints
americanpainthorse.de
 Farben
Schwarzschecke, tiefschwarzes, glänzendes Fell, das jahreszeilich bedingt etwas anders aussehen kann. Werden als Fohlen häufig grau geboren und wechseln dann nach schwarz. Augenfarbe meist dunkel, es sei denn die Blesse ist sehr groß und berührt, oder fasst das Auge/ die Augen mit ein. Dann sind sie blau.
Dunkelbraunschecke mit schwarzem Langhaar und Schwarz zu den Beinen hin auslaufend.
Dunkelfuchsschecke oder kastanienbrauner Schecke, Aufhellungen in Bronzetönen. Kupferfarbene an den Beinen möglich, Mähne und Schwief sind meistens dunkler, oder sind flaxen aufgehellt.          
Fuchsschecke mit fuchsfarbenem, kupferrotem Fell. Mähne und Schweif haben oft die Töne des Körpers, oder sind braun oder, flaxen aufgehellt.
The dun family, die Falben- Familie
Der Aalstrich: Dunkler Streifen oder Strich auf dem Rücken, der den Widerrist entlang läuft, bis hinein in die Schweifrübe. Zebrastreifen: Horizontale Streifen, variieren an Stärkt und Dicke. Rund um das Vorderfußwurzelgelenk oder in den Sprunggelenken. Schulterstreifen: Schattenbildung, dunklere stellen und traverse Streifen über Hals und/ oder Schulter
Mausgrau- Falbe, oder Grullo. Grautöne variieren in Intensität und Nuance. Gehen manchmal auch etwas ins Bräunliche. Kopf meist ganz, oder teilweise etwas dunkler. Wildfarben- Abzeichen (primitive markings) in schwarz vorhanden.
Braunfalbe, Dunschecke, die Farbe variiert zwischen Gelb- und Goldtönen. Mähne und Schweif sind scharz, oder braun. Es sind die typischen Wildfarben- Abzeichen (primitive markings) in schwarz, oder braun vorhanden. Achtung: nicht verwechseln mit Buckskins, die haben keine Wildfarben- Abzeichen!!!
Rotfalbe, die Körperfarbe ist gelblich, oder orangeartig gefärbt, in individueller Intansität. Mähne und Schweif sind fuchsig, die Wildfarben- Abzeichen ebenfalls.
The roan family, die Schimmel- Familie
Blauschimmel oder Rappschimmel, unterscheidet sich durch das dunkle Gesicht und die dunklen Beine vom echten Schimmel. Die Menge der weißen Haare wechselt mit den Jahreszeiten, das Pferd wird aber im Laufe des Lebens nicht heller.
Rotschimmel, stichelhaariges fuchsfarbenen Fell mit kastanienbrauner Körperfarbe, Kopf und untere Beine ebenfalls dunkler. Mähne oder Schweif sind gewöhnlich fuchs- oder kastanienfarben. Die Menge der weißen Haare wechselt mit den Jahreszeiten, das Pferd wird aber im Laufe des Lebens nicht heller.
Schimmelschecke, dominant über alle anderen Farbgene, geborene in jeder Grundfarbe, farbt um nach weiß mit dem älter werden des Pferdes. Dunkle Haut. Das Durchschimmeln eines jungen Pferdes zeigt sich als erstes um die Augen und hinter den Ohren.
Die genetisch Aufgehellten
mehr dazu auf www.homozygot.de
Cremello, ist ein doppelt aufgehelltes kastanienbraunes oder fuchsfarbenes Pferd. Mähne und Schweif sind fast weiß. Die Haut ist rosa. Die Fellfarbe ist gelblich und stark genug, um eine Scheckung zu erkennen. Augen sind blau, oder bernsteinfarben.
Buckskin ist ein einfach, durch ein Cremegen aufgehellter Brauner, Mähne und Schweif sind schwarz, ebenso die unteren Beine. Keine Wildfarben- Abzeichen!
Palomino, ist ein genetisch, einfach augehellter Fuchs. Seine Fellfarbe variiert zwischen satten Goldtöen und falem gelb. Mähne und Schweif sind fast weiß, oder sind körperfarben.
Perlino ist ein doppelt durch zwei Cremegens aufgehellter Brauner. Untere Beine, Mähne und Schweif zeigen chokoladenfarbene Schatten. Die Haut ist rosa, oder grau. Die Haarfarbe ist stark genug sandfarben, so dass man eine Scheckung deutlich sieht. Die Augenfarbe ist blau, oder bernsteinfarben.
Star in Montana ist ein perlino tobiano. Er ist genetisch ein sehr seltener Vertreter seiner Rasse, da er homozygot für Black (E/ E) ist. Er ist doppelt aufgehellt, ist homozygot für das Cremegen (Cr/ Cr). Außerdem ist er noch heterzygot für Agouti und homozygot für das Tobiano- Gen. Das hat zur Konsequenz: Er macht immer nur Schecken, Tobianos und Toveros. Er macht niemals Füchse, oder Palominos und seine Fohlen sind immer einfach, oder doppelt aufgehellt, je nach der Gensequenz der Mutter.
Farben Farben